Leistungen

Aufgrund meiner umfangreichen Ausbildung und engen Kooperationspartnern im interdisziplinären Restauratorennetzwerk InduKon bin ich in der Lage Ihnen maßgeschneiderte und umfassende Lösungen aus einer Hand anzubieten. Abgedeckt werden hierbei die drei Säulen der akademisch-fundierten Restaurierung: Planung, Ausführung und Monitoring.

Leitlinie für alle konservatorischen und restauratorischen Tätigkeiten ist der authentische Erhalt des Objektes – die unverfälschte Wiedergabe der an ihm ablesbaren Zeitschichten. Das zu restaurierende Objekt ist hierbei als dingliche Quelle in einem zeitgeschichtlichen Kontext auf gleicher Ebene wie Archivalien, Urkunden oder Zeitzeugenaussagen zu betrachten. Die geisteswissenschaftlich basierte Wertung dieser Kontexte erfolgt daher im Restaurierungskonzept. Einer jeden Restaurierungsmaßnahme gehen die Konzeptentwicklung und Maßnahmenplanung voran – äuivalent zu den Leistungsphasen 3/4 und 5 der HOAI.

Als M.A. Konservator und Restaurator verpflichte ich mich den gemeinschaftlich beschlossenen ehtischen Grundsatzpapieren des International Council of Monuments ana Sites (ICOMOS), namentlich der Charta von Venedig (1964), dem IIC Code of Ethics (1986), der Charta von Turin (2012) sowie den Operational Guidelines der World Heritage Convention (UNESCO 2021). Ich bin ebenfalls Mitglied des Verbandes der Restauratoren.


Planungsleistungen

Als dreistufiges Verfahren bildet die Restaurierungsplanung den Grundstein aller weiteren Maßnahmen. Sie gliedert sich in die Erfassung des Bestandes, die Entwicklung eines Restaurierungskonzeptes und die Umsetzungsplanung (Maßnahmenplanung). Der Planungsablauf kann den klassischen HOAI Leistungsstufen angepasst werden.

  • Konzeptentwicklung und Kontextualisierung
  • Begutachtung und Beratung
  • fotografische Bestandserfassung, Zustandskartierungen, Beschichtungsuntersuchungen
  • Stereomikroskopie und mikrochemische Untersuchungen
  • Probennahme und Untersuchungen auf Schadstoffe (Asbest, KMF, PCB, PAK, Schwermetalle)
  • Entwicklung von Maßnahmenkatalogen und Vorbereitung von Leistungsverzeichnissen nach HOAI
  • Ausführungskontrolle und Dokumentation
  • Planung und Überwachung von Objekttransporten
  • Planungen zur Objektklimatisierung. Festsetzung von Klimastandards für Sammlungsobjekte.
Untersuchungsprotokoll für Beschichtungsuntersuchungen. © Pohlmann 2021.

Ausführungsleistungen

Die Ausführung erfolgt, je nach Objektgröße, im Team mit weiteren freiberuflichen Restauratoren. Neben den klassisch restauratorischen Oberflächenbearbeitungen können ebenfalls Rekonstruktions- und Ergänzungsmaßnahmen ausgeführt werden.

  • Konservierung, auch von technischen Großobjekten
  • Objektdemontage und -montage, Transporte
  • Herstellen der Verkehrssicherheit, Besucherschutz
  • Dekontamination und Schadstoffentsorgung
  • Herstellen der Funktionalität, technisch-mechanische Ergänzungen
  • Ergänzungen an Metallobjekten, vom Schmiedeeisen bis zum Buntmetallguss
Ph. Domhardt und M. Mikeska während Restaurierungsmaßnahmen an der PM2. © Florian Pohlmann 2020.

Objekt- und Sammlungsmonitoring

Längerfristiges Objekt- und Sammlungsmonitoring ermöglicht einerseits die Erfolgskontrolle von vorangegangenen Maßnahmen, aber auch die frühzeitige Erkennung von Objekt- und Klimaveränderungen. Durch sie kann erst ein langanhaltender Objektschutz z.B. durch Klimatisierungsmaßnahmen oder die Entfernung korrosionsfördernder Auflagerungen gewährleistet werden.

  • Klimamonitoring
  • Vibrationsmonitoring, Transportüberwachung
  • Zustandsmonitoring
  • Objektpflege und Reinigung
Klimabericht Museum Fluxus +, Klimaanpassung durch Befeuchtung 2020/2021. © Pohlmann/Museum Fluxus Plus 2022.